1. Wer wir sind

 

Spiritualität

Die Art einander zu begegnen ist für die Gefährten der Weg. Dieser Weg ist ein Symbol für ihren Lebensweg. Ihre Spiritualität ist also eine Spiritualität des Weges. Die Pilgergruppen sind so weder reine Gebetsgruppen noch Gruppen von Menschen, die einfach nette Ferien verbringen möchten.

Die Pilgerfahrten geben die Möglichkeit geistlich aufzutanken, um dann zu versuchen, die Werte des Weges auch im täglichen Leben zu leben. In den Fußspuren des heiligen Franziskus von Assisi wollen die Gefährten dem Evangelium Jesu Christi treu sein, und durch die Pilgerfahrten den Geist der Gastfreundlichkeit, der Freundschaft, des Friedens, des Teilens, der Einfachheit, des Abenteuers, des Sinnes für Humor, der Offenheit gegenüber Anderen, der Liebe zur Natur, der Toleranz, der Demut, des Dienstes am Nächsten, der Güte, der Dankbarkeit usw. fördern.

Das Wandern mit den Gefährten entwickelt einen Geist der Freiheit, der dazu befähigt, sich bei den täglich zu treffenden Entscheidungen auch schon einmal gegen die in unserer Gesellschaft vorherrschende Meinung zu stellen.


Gefährten des heiligen Franziskus

Kurze Geschichte der Bewegung